Zwiebel-Auflage bei Entzündungen

Ein weiterer starker Effekt der Zwiebel - Schmerz- und Entzündungshemmend


Die altbewährte Zwiebel

Die Zwiebel wird schon seit Jahrhunderten als nützliches Heilmittel eingesetzt. Oft wenn man ältere Menschen fragt, was sie gegen Ohrenschmerzen, Fieber, Husten, etc. machen, sind es ganz altbewährte Mittel.


In diesem Fall nehmen wir die Zwiebel etwas genauer unter die Lupe. In einem älteren Post von uns, konnten Sie die Heilwirkung von Zwiebel-Fuss-Wickeln erlernen (hier). Nun gehen wir einen Schritt weiter, denn die Zwiebel in ihren Formen und Anwendungsgebieten hilft nicht nur gegen Husten und des Weiteren, sondern auch besonders bei Entzündungen.

Die Zwiebel enthält sekundäre Pflanzenstoffe, die antibiotisch und schleimlösend wirken. Dazu zählen organische Schwefelverbindungen, ätherische Öle, Gerbsäuren, Senfälglykoside, Salicylate, Jod und Zink. Die wunderbaren von Gott gegebenen Inhaltsstoffe, sind für uns Menschen nicht nur geschmacklich ein Highlight, sondern auch zur Heilung unserer Gebrechen nützlich.

Herstellung

Kalter Zwiebelwickel

Für den kalten Zwiebelwickel, werden die Zwiebeln zuerst von der Schale befreit und dann, in kleine Würfel geschnitten - wählen Sie hier je nach Auflagefläche Ihre Anzahl an Zwiebeln. Nun können Sie die Zwiebeln, in ein Leinensäckchen oder ein Leinentuch geben und mit dem Nudelholz mehrere male die Zwiebeln darin quetschen, bis der Saft austritt. Legen Sie nun den Wickel über die gewünschte Stelle und fixieren Sie es nochmals mit einem Tuch.

Warmer Zwiebelwickel

Beim dem warmen Wickel, funktioniert eigentlich alles gleich wie beim Kalten. Nur sollten hier die Zwiebel-Stücke zuvor erwärmt werden. Dies können Sie mithilfe einer Wärmeflasche, einem Backofen, Pfanne oder über dem Wasserbad machen (es geht aber auch die Microwelle). Die Zwiebeln bitte nicht ganz garen, nur kurz in der Pfanne glasig dünsten. Wickeln Sie es nun, wie schon beim Kalten Wickel beschrieben, in ein Leinentuch oder Säckchen und geben Sie dies nun, ohne es zuvor mit dem Nudelholz zu bearbeiten, auf die gewünschte Hautstelle. Nun noch mit einem weiteren Tuch fixieren und schon ist der warme Wickel fertig.

Um eine längere Wirkung der Wärme zu erzielen, können Sie, nachdem Sie das Säcken platziert haben, dies mit einem Plastikstück oder einer Frischhaltefolie umwickeln, so bleibt die Wärme länger im Säckchen oder Tuch.


ACHTUNG

Testen Sie VOR dem Auflegen die Temperatur an einer empfindlichen Stelle, zum Beispiel Innenseite des Handgelenkes. Es besteht Verbrennungsgefahr, darum bitte zuerst IMMER testen.

Wirkung

Entzündungshemmend | Schleimlösend | Schmerzlindernd | Reinigende Wirkung

Anwendungsgebiet

Halsschmerzen | Ohrenschmerzen | Zahnschmerzen | Blasenentzündung | Ischiasschmerzen | Husten | Bronchitis | Lungenentzündung | Halsschmerzen | Insektenstich | Mumps | Zahn-, Fuß- und Kopfschmerzen | Entzündete Gelenke | Hautentzündungen


Anwendung

Einwirkzeit

Die Zwiebelwirkstoffe, darunter vor allem die Schwefelverbindungen, können für die Haut (je nach dem wie sensibel die Haut ist) reizend sein. Darum empfehlen wir die betroffene Hautpartie nach ca. 30 min Anwendungszeit zu kontrollieren, wenn Sie Hautreaktionen erkennen, entfernen Sie den Wickel und versuchen Sie es später nochmals.

Es kann sein, dass unterschiedliche Anwendungs-Temperaturen, unterschiedlich starke Ergebnisse erzielen. Darum empfiehlt es sich, bei den Temperaturen etwas zu variieren. Der Wickel sollte aber auch bei guter Verträglichkeit maximal 2 Stunden auf der betreffenden Stelle platziert sein (außer es handelt sich um einen Zwiebelwickel an den Füssen - siehe hier). Nach der ersten Anwendung sollte der Patient ca. eine Stunde ruhen um dem Körper auch die Möglichkeit zu geben auf den Wickel zu reagieren.


Wann welcher

Kälte und Wärme haben verschiedene Auswirkungen auf den Körper. So können kalte Anwendungen entzündungshemmend wirken, warme Anwendungen hingegen nützt man eher für schleimlösende und schmerzlindernde Anwendungen wie zum Beispiel bei Muskel oder Ischias Problemen.

Waschen Sie die Stelle vor und nach der Anwendung immer mit klarem Wasser ab oder wischen Sie diese mit einem Tuch wieder sauber.


Tipp

Verschiedene Zwiebelsorten besitzen unterschiedlich starke Wirkungen. So sind Gemüsezwiebeln milder als Würzzwiebeln.


Wenn Babys und Kleinkinder Zähne bekommen, dann kann je eine auf die Fußsohle gelegte Zwiebelscheibe Linderung bringen.


Bei Insektenstichen wird eine Zwiebel aufgeschnitten und damit den Ort des Insektenstiches gründlich einreiben. Zusätzlich kann ein Zwiebelwickel auf die Stelle des Insektenstiches aufgelegt werden.

  • Weiß Instagram Icon
  • White Facebook Icon
  • White YouTube Icon