Richtig luftig - trotz Vollkorn

Updated: Aug 25, 2019

Dachten Sie auch immer - Vollkorn ist hart, zäh und einfach .... gesund?

Zurzeit halten wir uns gerade in Schweden auf und geniessen die wunderbare Landschaft. Doch eines haben wir hier noch nicht gefunden - gesundes, wohlschmeckendes Brot.

Nun, dies hat uns dazu gebracht. unser Brot selbst zu backen und nach wirklich guten Rezepten Ausschau zu halten. Nun ich kann euch zu diesem Rezept sagen - man denkt nicht, dass dieses Brot Vollkorn ist. Es ist soft mit einer knusprigen Kruste. Hat einen wunderbaren Geschmack und das Beste, es ist gesund und macht wirklich satt.

Zutaten (für 1kg Brot):

1 kg Weizen-Vollkornmehl (Am besten eine Ur-Sorte oder wirklich guten Mehl von einer guten Mühle)

850 ml Wasser

1 Päckchen Trockenhefe

1 Apfel (süss)

2 EL Datteldicksaft (oder andere Süsse)

1 1/2 EL Salz

Die Zubereitung dieses Brotes ist ganz einfach - aber es braucht etwas Mukies. Also, Ämel hoch und richtig kneten :)


1. Alle trockenen Zutaten miteinander mischen.


2. Das Wasser, den Apfel und den Datteldicksaft zusammen pürieren. Am besten mit einem Hochleistungsmixer oder einem guten Stabmixer, es sollte alles ganz fein püriert sein.


3. Die Flüssigkeit mit den trockenen Zutaten mischen.

TIPP: Stellen Sie sich schon eine Schüssel Mehl beiseite, es kann sein, dass Sie noch etwas Mehl benötigen zum kneten.


4. Nun den Teig so lange kneten, bis er sich wie ein Kaugummi auseinander ziehen lässt und dies ohne gleich zu zerreissen. Hier ist die Formel, je mehr und länger man Knetet, desto luftiger und geschmeidiger wird das Brot. Dies kann schon gut 15-20 min gehen. Aber es lohnt sich wirklich. Kneten sie mit Schmackes so, dass sich die Gluten Anteile im Mehl lösen und er schön geschmeidig wird.


5. Nun lassen Sie den Teig in einer Schüssel für eine Stunde an einem warmen Ort gehen. Decken Sie ihn dazu entweder mit Frischhaltefolie oder einem Baumwolltuch ab.

6. Wenn der Teig um das doppelte aufgegangen ist, können Sie ihn von der Schüssel lösen und nochmals auf der Arbeitsplatte durchkneten - ca. 1 min.


7. Geben Sie den Teig zu je 500 g in eine mit Backpapier ausgekleidete Backform und lassen Sie ihn nochmals für ca. 30 min aufgehen. Aber ACHTUNG nicht über den Rand der Form quellen lassen. In der Zwischenzeit können Sie den Backofen auf 240 °C vorheizen.

8. Die beiden Brotbackformen, bei 220 °C für 10 min in den Ofen schieben (auch hier aufpassen, vorsichtig mit dem Teig hantieren und die Ofentür vorsichtig schliessen), dann die Temperatur auf 200 °C reduzieren und nochmals 10 min backen. Die restlichen 35 min backt das Brot dann bei 180 °C und mit Alufolie abgedeckt weiter.


Also nochmals kurz: 10 min bei 220 °C

10 min bei 200 °C

35 min bei 180 °C mit Alufolie zudecken

7 min bei 180 °C ohne Alufolie

9. Ist das Brot fertig gebacken kann dieses aus der Form genommen werden. Um zu erkennen ob das Brot schon fertig ist, klopft man den Brotboden ab, wenn ein hohles und tiefes Geräusch erklingt ist das Brot fertig, hören Sie aber ein dumpfes Geräusch dann braucht das Brot noch etwas. Wenn das Brot fertig ist geben Sie es nochmals für 7 min bei 180 °C und ohne Alufolie in den Backofen, so entsteht eine wunderbare, knusprige Kruste.

10. Das Brot aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen. Am besten erst am nächsten Tag anschneiden und geniessen.


Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit.

36 views
  • Weiß Instagram Icon
  • White Facebook Icon
  • White YouTube Icon