Glutenfreie Gnocchi, ganz einfach selbstgemacht

Updated: Sep 19, 2019

Bei den Kleinen sind sie ja der Hit, Gnocchi. Die luftig, saftig, gummigen kleinen Dinger. Aber ich mochte sie auch sehr, sehr gerne - vor allem an einer Tomaten-Basilikum-Sauce - einfach yummi. Leider haben die meisten Restaurants, keine veganen Gnocchi im Angebot.


Da ich sie aber eben doch sehr gerne mal mag, machte ich mich auf die Suche nach einem Rezept das man ganz einfach selbstmachen kann. Ab und an noch etwas anpassen und - feritg - ganz einfach und simpel. Versucht es aus.


Zutaten:

1 kg Kartoffeln schon geschält

90-120 g Kichererbsenmehl

90-120 g Kartoffelmehl

120 g Tapiokastärke (im Asiashop erhältlich)

1/2 TL Meersalz


Zubereitung:

1. Die Kartoffeln schälen, kleinschneiden und in Salzwasser garkochen.


2. Nun die Kartoffeln abgiessen und wieder in den Topf geben. Entweder mit dem Kartoffelstampfer stampfen oder sie durch eine Kartoffelpresse drücken (dies ist meine bevorzugte Methode).

3. Je nach Kartoffelsorte, muss weniger oder mehr Mehl zu den Kartoffeln zugefügt werden. Ich fange immer mit der kleinsten angegebenen Menge an und füge dann, wenn nötig, mehr Mehl hinzu. Die Gewichtsangabe beim Tapiokamehl bleibt aber immer gleich. Also die restlichen Zutaten alle unterrühren und gut verkneten.


4. Der Teig sollte etwas klebrig sein aber nicht zu sehr. Achtung nicht zu viel Mehl dazugeben sonst wird er bröselig.


5. Nun den Teig zu einer Kugel formen und in gleich grosse Teile schneiden.


6. Die kleinen daraus entstandenen Kugeln, mit etwas Tapiokamehl besteuben und in Stränge rollen. Diese wiederum in kleine, gleichgrosse (ca. 2-3cm) Stücke schneiden und mit den Händen zu Kugeln formen.

7. Wenn du hier schon zufrieden bist mit deinen Gnocchi, kannst du sie in kochendes Salzwasser geben und garkochen. Wenn sie oben aufschwimmen, (nach ca. 2-3min) sind sie gar und können gleich serviert werden. Man kann sie natürlich auch in einer Pfanne etwas anbraten :)

Möchtest du aber noch die typischen Gnocchi-Rillen bekommen, kannst du sie zuerst, über den Rücken einer Gabel rollen und dann in Salzwasser auskochen.


TIPP 1:

Mache am besten alle fertig, bevor du mit dem garen beginnst, dann kannst du immer schön nachfügen und hast keinen Stress dabei. :)


Tipp 2:

Am besten machst du einige Portionen mehr, so kannst du sie einfrieren und hast das nächste Mal weniger Arbeit. Um die Gnocchi einfrieren zu können, legst du ein Backblech mit Backfolie aus und fügst sie gut verteilt auf die Backfolie. Nun schiebst du das Belch in die Gefriertruhe bis sie ganz durchgefroren sind. Wenn sie ganz durchgefroren sind, kannst du sie Portionsweise in Gefrierbeutel abfüllen und wieder einfrieren, so kleben sie beim rausholen nicht zusammen.


Viel Spass dabei :) und einen guten Appetit.

0 views
  • Weiß Instagram Icon
  • White Facebook Icon
  • White YouTube Icon