Gesundes Ur-Dinkel Vollkorn Fladenbrot

Updated: May 1, 2019

Viele Getreidearten sind Heut zu Tage leider Gen-Manipuliert oder schon so verfremdet, dass man fast nichts mehr von dem Ursprünglichen Korn, was es einmal war findet. Darum möchten wir heute mal mit dem ursprünglichen Arbeiten. Ich hoffe es schmeckt euch.



Zutaten:

1 mittelgrosse Süsskartoffel

3 mittelgrosse Katoffeln

ca. 600g Ur Dinkel Vollkorn oder Ur Dinkel mit Schrot Mehl

ca. 1 TL Salz

250g Soja Yogurth kann aber auch mit 200ml Soja Milch ersetzt werden


Dämpfe die Süsskartoffel und die Kartoffeln bis sie sehr weich sind, je nach Geschmack und Vorlieben kann die Schale dran belassen werden (dies aber bitte nur bei Bio Produkten). Danach die Süsskartoffeln und Kartoffeln soweit auskühlen lassen bis man sie gut mit der Hand zerdrücken kann, dazu kann aber auch ein Mixstab verwendet werden. Den erhaltenen Brei nun mit dem Salz und dem Jogurt gut vermengen bis eine zarte Paste entsteht. Dahinein fügt man nun das Mehl und mischt alles zu einem geschmeidigen Teig zusammen. Schaut darauf das es nicht zu klebrig, aber auch nicht zu hart ist (ca. wie Playdo Knete). Je nach Kartoffelsorte braucht man vielleicht etwas mehr Mehl.



Danach bemehlt man sich seine Arbeitsfläche mit Mehl und formt aus dem Grossen Teig-Klumpen viele kleinere. Hat man dies gemacht, kann man nun die kleinen Stücke mit Mehl ausrollen. Achtung, sie können schnell am Brett oder Wallholz festkleben!



Wenn man nun den ersten Fladen rund ausgewallt hat, kann man in in die schon vorgeheizte Pfanne geben (sie sollte gut beschichtet sein und ohne Öl). Die Fladen bäckt oder brät man auf beiden Seiten ca. 2min bis sie schön Gold-Braun sind.



Wenn die Fladen fertig gebacken sind, kann man sie wie gewünscht befüllen. Perfekt zum Mitnehmen oder als Mittagsgericht mit viel Salat und Gemüse gefüllt einfach lecker. :)

Tipp: Hackt 6 große rote Zwiebeln und 4 große Knoblauchzehen klein und bratet diese langsam in einer Pfanne, am besten ohne Öl, schön glasig an. Fügt sie nun vor dem Mehl dem Brei zu und gebt erst danach das Mehl bei. Evtl. müsste nochmals etwas Nachgesaltzen werden.

En guätä wünscht euch das JONTE-Team

37 views
  • Weiß Instagram Icon
  • White Facebook Icon
  • White YouTube Icon