Fruchtiges Blaukraut - perfekt zu deftigen Gerichten

Ich erinnere mich gerne an Oma's Blaukraut, dass gab es immer zu Knödeln (tschechischer Art) oder einfach so. Ich mochte es wirklich sehr gerne - leider gab es das nur in der Saison. Nun da die Saison wieder begonnen hat, kann ich mein Blaukraut Rezept an den Mann die Frau bringen :) Ich wünsche euch dazu gutes gelingen. Wie immer ist es wirklich sehr einfach.

Zutaten für das Blaukraut: 1 Kopf Blaukraut

4 grosse Zwiebeln

3 Lorbeerblätter

1-2 TL Salz

Orangensaft oder Apfelsaft (vegan)

3 grosse Äpfel

1/2 EL Honig

1-2 EL Granatapfelsirup


1. Den Kopf Blaukraut in 4 Teile Schneiden und den weissen Strunk rausschneiden und entfernen, den Rest in lange, dünne Streifen schneiden.

2. Alles geschnittene in einen grossen Topf geben und mit Salz und ca. 1 EL Honig, 3 min durchkneten, bis das Rotkraut weich geworden ist. Nun für 2-3 h abgedeckt stehen lassen.

3. Schneiden Sie die Zwiebeln in kleine Würfel und braten Sie diese glasig an.

4. Drücken Sie, das nun schon etwas gezogene Blaukraut, im Topf gut aus (behalten Sie den Saft) und fügen Sie es den Zwiebeln hinzu. Schwitzen Sie alles ca. 1-2 min an.

5. Nun die 3 Äpfel in ca. 1 cm grosse Würfel schneiden und zum Blaukraut in den Topf geben.

6. Den Saft des Blaukrauts wieder in den Topf dazugeben und alles mit dem Orangensaft oder Apfelsaft bedecken. Aber nur so viel, dass es knapp bedeckt ist.

7. Die 3 Lorbeerblätter und den Granatapfelsaft dazugeben und vorsichtig unterrühren.

8. Die Hitze reduzieren und alles gut 2h köcheln lassen. Immer wieder umrühren, falls die Flüssigkeit aufgebraucht ist etwas Wasser nachgeben.

9. Wenn das Blaukraut 2h geköchelt hat, schmecken Sie es mit Salz ab.

10. Um ein Saftigeres, weicheres Blaukraut zu bekommen lasse ich es meist nochmals für 1-2h köcheln.


En guätä :)

10 views
  • Weiß Instagram Icon
  • White Facebook Icon
  • White YouTube Icon